| 05:00 Uhr

CONTRA
„Ich würde in Zukunft nicht mehr spielen lassen“

Cottbus.

Auch Tino Kandlbinder, Trainer vom Landesliga-Spitzenteam Wacker Ströbitz, gehört eigentlich nicht zu den Schönwetterfußballern, die Spiele bei der ersten Schneeflocke absagen. Deshalb hat er vergangene Woche auch darauf gepocht, das Spiel gegen die SG Burg austragen zu lassen – eine Entscheidung, die er im Nachhinein fast bereut hätte. "Wir haben nicht damit gerechnet, dass der Platz über Nacht nochmal so gefriert, einen Gefallen haben wir uns damit nicht getan." Gegen das Schlusslicht hatte der Tabellenzweite arge Probleme und Glück, dass er kurz vor Schluss überhaupt zum 1:0-Sieg kam. "Der hartgefrorene Boden nimmt viel Tempo aus dem Spiel, die Torhüter frieren sich zu Tode und die Spieler haben auch keine Freude daran", sagt Kandlbinder. "Wir hätten uns geärgert, wenn wir dadurch Punkte verloren hätten. So sind wir froh, dass wir es hinter uns haben. Aber in Zukunft würde ich wahrscheinlich nicht mehr spielen lassen."