| 02:39 Uhr

Historische Chance für Real Madrid

Toni Kroos (l.) und Real gewannen das Stadtduell gegen Atlético.
Toni Kroos (l.) und Real gewannen das Stadtduell gegen Atlético. FOTO: dpa
Madrid. Die Atlético-Aufholjagd ist ausgeblieben, Real Madrid seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Die Königlichen stehen nach dem 3:0-Hinspielsieg und der 1:2-Niederlage im Rückspiel gegen den Stadtrivalen im Finale der Fußball-Champions-League gegen Juventus Turin. dpa/noc

Historische Chance: Das Team von Trainer Zinedine Zidane kann am 3. Juni in Cardiff als erste Mannschaft den Champions-League-Titel verteidigen. Entsprechend ausgelassen feierten die Spieler von Real Madrid das Weiterkommen gegen Atlético. "Wir fahren nach Cardiff! Auf geht's!" schrieb Real über Jubelbilder bei Twitter.

Duell der Weltmeister: Im Finale könnte es zum großen Duell der deutschen Mittelfeldstrategen kommen - Toni Kroos gegen Sami Khedira. Der Juve-Star gab nach seiner Oberschenkel-Verletzung, die er sich am Dienstag beim 2:1-Sieg im Halbfinal-Rückspiel gegen AS Monaco zugezogen hatte, Entwarnung. "Gute Nachrichten. Es ist nichts Ernstes", twitterte Khedira. "Ich werde mich für ein paar Tage ausruhen, aber dann werde ich dem Team in den entscheidenden Spielen helfen können."

Wiedersehen für Zidane: Für Madrids Trainer wird das Finale nicht nur aus sportlicher Sicht ein ganz besonderes Spiel. Der Real-Coach spielte 15 Jahre bei Juventus, bevor er 2001 in die spanische Hauptstadt wechselte.