| 02:44 Uhr

Hilft Potsdam jetzt dem Lausitzring?

04.05.2012 - Deutsches Tourenwagen Masters - DTM-Lauf 2 auf dem Lausitzring:
04.05.2012 - Deutsches Tourenwagen Masters - DTM-Lauf 2 auf dem Lausitzring: FOTO: Peter Aswendt (www.aswendt.de)
Klettwitz. Am Lausitzring muss man in dieser Saison einen Gang runterschalten: Die Motocross-WM ist zu teuer und kommt nicht zurück in die Lausitz. Die Betreiber fühlen sich vom Land vernachlässigt. Doch es gibt neue Hoffnung. Jan Lehmann

Dem Rennkalender ist anzusehen, dass am Lausitzring keine ganz großen Sprünge möglich sind. Neben dem DTM-Wochenende, das mit der Motorradserie Superbike-IDM aufgestockt wird, fehlen weitere sportliche Höhepunkte. Die Strecke finanziert sich vor allem über private Mieter. Zudem soll auf der neu eröffneten Fahrdynamikfläche ein zusätzliches Geschäftsfeld aufgebaut werden. Mehr sei nicht drin, so EuroSpeedway-Chef Josef Meier. Er begründet: "Wir bekommen keine Zuschüsse."

Konkurrierende Rennstrecken haben es da besser, beispielsweise der Sachsenring: Dort hatte das Land Sachsen 1,5 Millionen Euro gegeben, um die Strecke für die Moto-WM zu präparieren. Eine Anfrage bei der Europäischen Kommission, ob diese Beteiligung der öffentlichen Hand rechtens sei, ist zwar nicht endgültig beantwortet. Doch laut Frank Poensgen, Verwaltungsleiter am Lausitzring, gibt es zumindest positive Signale aus Brüssel. Poensgen: "Mit diesen Informationen lohnt es sich, einen neuen Vorstoß in Potsdam zu machen."

Vom Land Brandenburg erhoffen sich die Rennstreckenbetreiber beispielsweise Unterstützung bei der millionenteuren Erneuerung des Asphaltbandes. Außerdem könnte das Land das finanzielle Risiko bei Großveranstaltungen abfedern. Josef Meier begründet: "Wir spülen damit auch viel Geld in die Region." Bis zu 2000 Arbeitsplätze seien indirekt vom Lausitzring abhängig.

Im brandenburgischen Wirtschaftsministerium liegt eine entsprechende Anfrage auf dem Tisch. Dessen Sprecher Steffen Streu bestätigte auf RUNDSCHAU-Nachfrage allerdings nur, dass es Gespräche mit dem Lausitzring gebe. Zu Inhalten wollte er nichts sagen.