ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:31 Uhr

Hausherren verlieren alle Punkte

Hoyerswerda begann schwungvoll, hatte bereits früh die erste Großchance. Einen Eckball von Erik Goldmann köpfte Daniel Kruse aus fünf Metern Entfernung über das Tor (3. no

). Vier Minuten später die nächste Gelegenheit. Daniel Kruse setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch; stürmte in Richtung gegnerisches Tor, scheitert aber am Königswarthaer Schlussmann. Auf der Gegenseite hatte 1919-Schlussmann Jens Thiele keine Probleme bei einem gegnerischen Kopfball (10.). 1919 blieb weiter im Vorwärtsgang: Einen herrlichen Pass aus dem Mittelfeld von Daniel Kruse nahm Kai Schönwald auf, befördere diesen gleich weiter, KSV-Torwart Silvio Dutschmann parierte aber hervorragend, wie auch wenig später bei einem Volleyschuss von Daniel Kruse (21.). Die Angriffsbemühungen der Gäste wurden nach dem Seitenwechsel belohnt: Nachdem sich Daniel Kruse das Leder erkämpfen konnte, traf er aus 16 Metern Entfernung in das obere Toreck zur Führung (47.).

Ein wunderbarer Konter nur vier Minuten später brachte das 2:0: Über Mathias Grun und Daniel Kruse gelang der Ball zu Kai Schönwald und dieser erzielte mit einem eleganten Heber das 2:0. Aber nur fünf Minuten später gelang es dem Platzbesitzer aus einem Gewühle vor dem Gästetor heraus, den Anschlusstreffer zu erzielen. Das Spiel wurde hektischer und Königswartha sah in den letzten 15 Minuten nicht wie ein Absteiger aus. Permanent kamen Angriffe auf das Thiele-Tor. 1919 überstand die Phase und ging wie im Hinspiel (4:1) als Sieger vom Platz.