| 02:43 Uhr

Harting-Comeback in weiter Ferne: "Das Knie kennt keine Uhr"

Frankfurt/Main. Für den drei maligen Weltmeister Robert Harting liegt ein Comeback im Diskusring noch in weiter Ferne. "Das Training ist überwiegend ein Rehatraining und kein Training des Leistungssports wegen", sagte der 30 Jahre alte Berliner in einem Interview des Magazins "Leichtathletik" gut sieben Monate nach seinem Kreuzbandriss. dpa/noc

"Ich habe jetzt immer noch ein paar Probleme, die mich nicht so arbeiten lassen, wie ich es kann oder können müsste. Vor allem von der Beweglichkeit her." Aus der Drehung und der Bewegung heraus sei noch nichts möglich, erklärte Harting.

Der Olympiasieger von 2012 wagt keine Prognose für eine Teilnahme an den Weltmeisterschaften Ende August in Peking. Als Titelverteidiger ist er dort gesetzt. "Ich kann dazu einfach nichts sagen, weil ich mir jetzt nicht irgendwie durch einen Pflichttermin zeit lichen Druck aufbauen möchte. Das Knie kennt keine Uhr", meinte Harting. Er erwarte nicht, "dass ich in vier Wochen in die Wettkampfsaison einsteige, wie das alle meine Kollegen tun".