| 02:39 Uhr

Haftstrafe für Di María, doch er bleibt wohl frei

Madrid. Der des Steuerbetrugs verdächtige ehemalige Real-Madrid-Star Ángel Di María hat sich mit den spanischen Behörden auf eine Zahlung von zwei Millionen Euro und eine einjährige Haftstrafe geeinigt. Der argentinische Nationalspieler, derzeit bei Paris Saint-Germain unter Vertrag, müsse aber aller Voraussicht nach nicht ins Gefängnis, berichtete die Zeitung "El Confidencial" am Mittwoch. dpa/jal

In Spanien werden Strafen unter zwei Jahren für gewöhnlich auf Bewährung ausgesetzt. Die Finanzbehörden in Spanien greifen derzeit hart gegen mutmaßliche Steuersünder aus der Fußballwelt durch. Zuletzt waren Cristiano Ronaldo und der frühere Real-Coach José Mourinho angezeigt worden.