| 02:39 Uhr

Große Duelle – aber kein deutscher Sieger in Liverpool

16 Mal traten deutsche Teams im Europapokal beim FC Liverpool an. Noch nie konnte ein Verein aus der Bundesliga oder der früheren DDR-Oberliga an der Anfield Road gewinnen. Ein Überblick über die größten Spiele.

Saison 2015/16: FC Liverpool - Borussia Dortmund Was für ein Duell! Im April 2016 trifft Jürgen Klopp in der Europa League mit seinem neuen Verein FC Liverpool auf seine alte Liebe Borussia Dortmund. Nach einem 1:1 im Hinspiel führt der BVB an der Anfield Road sogar schon mit 2:0 und 3:1, ehe die Engländer das Spiel in den letzten 25 Minuten noch drehen. In der Nachspielzeit trifft der Kroate Dejan Lovren zum 4:3 für den LFC. Schon 2001 verlor die Borussia in der Champions League mit 0:2 in Liverpool.

Saison 2001/2002: FC Liverpool - Bayer Leverkusen Im Hinspiel dieses Champions-League-Viertelfinals läuft noch alles wie erwartet. Der amtierende Uefa-Cup-Sieger Liverpool schlägt den Außenseiter Leverkusen zu Hause mit 1:0. Eine Woche später liefert die Werkself eines der größten Spiele ihrer Vereinsgeschichte und wirft die Reds nach zwei Ballack-Toren mit 4:2 aus dem Wettbewerb. Drei Jahre später folgt dann die Revanche: Im Achtelfinale der Königsklasse gewinnt Liverpool gegen Leverkusen zweimal mit 3:1.

Saison 1980/81: FC Liverpool - FC Bayern München Paul Breitner, Karl-Heinz Rummenigge, Dieter Hoeneß: Mit diesem Trio fordern die Bayern im Halbfinale des Landesmeister-Pokals die damals beste Mannschaft Europas heraus. In Liverpool erreichen die Bayern als eines der wenigen deutschen Teams ein Unentschieden (0:0). Im Rückspiel bedeutet das Auswärtstor von Alan Kennedy das Aus für den deutschen Meister. Rummenigge schießt kurz vor Schluss nur den Ausgleich. Liverpool gewinnt auch das Finale gegen Real Madrid.

Saison 1977/78: FC Liverpool - Dynamo Dresden Dreimal treffen Liver pool und Dresden zwischen 1973 und 1977 im Europapokal aufein ander. Dreimal verliert Dynamo an der Anfield Road. Besonders bitter wird es 1977 im Achtelfinale des Landesmeister-Wettbewerbs, als Dixie Dörner, Hans-Jürgen Kreische, Reinhard Häfner und Co. mit 1:5 beim Titelverteidiger und späteren Cup-Gewinner verlieren. Nah dran an einer Überraschung ist Dresden nur im Uefa-Cup-Viertelfinale von 1976: 0:0 und 1:2 heißt es da.

Saison 1972/73: FC Liverpool - Borussia Mönchengladbach Die Reds gegen die Gladbacher Fohlen: Es ist das Duell der 70er-Jahre. 1973 treffen beide zum ersten Mal in den Uefa-Cup-Finals aufeinander. Nach zwei Toren von Kevin Keegan geht das Team von Hennes Weisweiler gleich beim Hinspiel in Liver pool mit 0:3 unter (Rückspiel 2:0). 1977 verliert die Borussia in Rom auch das Endspiel des Europapokals der Landesmeister mit 1:3. 1978 heißt es dann im Halbfinale dieses Wettbewerbs 2:1 und 0:3 aus Gladbacher Sicht.