| 02:40 Uhr

Gomez hadert: "Es ist wie verhext"

Mario Gomez ist noch immer torlos in Wolfsburg.
Mario Gomez ist noch immer torlos in Wolfsburg. FOTO: dpa
Wolfsburg. Erst die Torflaute, jetzt die Verletzung: Mario Gomez musste Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag wegen einer Verletzung absagen. Der 31-Jährige leidet nach DFB-Angaben an einer neurogenen Verhärtung in der Gesäßmuskulatur. dpa/jal

Zuvor hatte Gomez seine 450 Bundesliga-Minuten mit einer Null in der Torstatistik fassungslos kommentiert: "Es ist wie verhext." Nach dem Spiel gegen Mainz bat der Mittelstürmer des VfL Wolfsburg sogar um Hilfe. "Wenn Sie eine Idee haben, was ich anders oder besser machen könnte, dann sagen Sie es mir", bat er die Journalisten mit einem gequälten Lächeln.

Gomez hat nicht nur beeindruckende 138 Tore in der Bundesliga geschossen und 2011 sogar die Torjäger-Kanone erhalten. Der Fußballer des Jahres 2007 hat neben den Höhen auch schon enorme Tiefen erlebt. Doch das Tief in Wolfsburg überrascht ihn: "Ich habe es in meiner Karriere noch nie erlebt, dass es so viele krasse Situationen gibt", so Gomez: "Der Ball ist dreimal blank vor meinem Fuß - und irgendwie kommt immer noch ein Daumen oder ein Zeh dazwischen." Oder es setzt ihn eben ein Gesäßmuskel außer Gefecht.