| 02:41 Uhr

Gold-Jagd in der Sonne

Doha. Ab Sonntag findet erstmals die Straßenrad-Weltmeisterschaft im Nahen Osten statt. Bei Temperaturen von bis zu 40 Grad wollen auch die fünf Lausitzer Radsportler eine wichtige Rolle spielen. Trixi Worrack greift dabei in der Sonne erneut nach Gold.

Zeitfahr-Spezialist Toni Martin hat die zu erwartende Hitzeschlacht schon simuliert und im heimischen Badezimmer vor einem Heizlüfter auf der Rolle trainiert sowie Saunagänge eingelegt. Diese WM-Premiere am Persischen Golf im Wüstenstaat Katar wird eine schweißtreibende Angelegenheit. "Beat the Heat", heißt das Motto des Weltverbandes UCI, der besondere Maßnahmen ergreifen will. Eis und 10 000 Flaschen Wasser werden den Teams zur Verfügung gestellt. Auch die Kürzung der Strecken ist im Gespräch.

Lausitzer Starter: Die Cottbuserin Trixi Worrack vom Team Canyon SRAM kommt mit drei Starts ganz besonders ins Schwitzen. Sie ist im Teamzeitfahren, im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen dabei. Bei den Frauen sind Stephanie Pohl (Cottbus/Cervelo Bigla) und Romy Kasper (Forst/Boels Dolmans) ebenfalls dabei. Bei den Junioren wurden Richard Banusch (RSC Cottbus) und Bastian Flicke (PSV Forst) nominiert.

Lausitzer Chancen: Die viermalige Team-Weltmeisterin Trixi Worrack greift mit Canyon SRAM an diesem Sonntag erneut nach der Goldmedaille.

Lausitzer im TV: Eurosport überträgt neun der zwölf WM-Rennen live im Free-TV sowie im Internet.