| 18:04 Uhr

Olympia
Geheimtipp vonder Weltmeisterin

FOTO: Sebastian Schubert / LR
Jetzt geht es endlich richtig los! 102 Entscheidungen in 14 Tagen – ein sattes Programm. Gemütliche Olympia-Abende auf dem heimischen Sofa sind angesichts des Zeitunterschiedes von acht Stunden allerdings nicht drin. Viele Wettbewerbe wird der gewöhnliche Arbeitnehmer also leider gar nicht sehen können – wenn er nicht die eine oder andere Mittagspause opfert. Doch wofür? Curling? Shorttrack? Skeleton? Oder für die coolen neuen Sachen wie Big-Air-Snowboard? Kleiner Tipp von mir: Die traditionsreichen olympischen Sportarten wie Skispringen oder Biathlon dürften sich in jedem Fall lohnen! Geheimtipp von einer Weltmeisterin: Eiskunstlaufen, und zwar Paarlauf. Dafür plädierte Christine Stüber-Errath jüngst im RUNDSCHAU-Gespräch. Aljona Savchenko und Bruno Massot wünscht die Eiskunstlauf-Weltmeisterin von 1974 jedenfalls von Herzen die Goldmedaille. „Dieses Paar bringt etwas auf das Eis, was es so noch nie gegeben hat. Das ist so unfassbar schön, das Schönste, was ich je gesehen habe im Eiskunstlaufen“, sagt die Expertin. Also einschalten am kommenden Mittwoch und Donnerstag! Um 2 Uhr nachts geht das auch nicht von der Arbeitszeit ab. Von Mirjam Danke

Mirjam Danke (41) ist Sport-Redakteurin und versteht bis heute nicht, warum sie früher auf dem zugefrorenen Dorfteich nie Katarina Witt sein durfte.