| 02:39 Uhr

Gegner-Check: Die TSG macht sich mit Schnitzel fit

Leistungsstärke: Die TSG Neustrelitz beendete die Saison 2016/17 zwar auf dem letzten Platz, blieb aber in der Liga, weil RB Leipzig II und Schönberg ihre Teams zurückzogen. Vom letztjährigen Team ist nicht mehr viel übrig.

18 Spieler haben den Verein ver lassen. In dieser Woche sind mit Verteidiger Arbnor Dervishaj (25/Union Fürsten walde) und Stürmer Cliff Uyimwen (19/TSV Steinbach) zwei weitere Neue hinzugekommen.

Topspieler: Stürmer George Kelbel (24) erwies sich in der Vorbereitung als treffsicherster Schütze. Er kommt aus der Regionalliga Nord vom Lüneburger SK Hansa und verfügt über Drittliga-Erfahrung aus seiner Zeit bei Holstein Kiel.

Ex-Cottbuser: In der Vorsaison haben zwei frühere Energie-Spieler das Neustrelitzer Trikot getragen. Florian Bernhardt ist inzwischen in die Lausitz zurückgekehrt und spielt jetzt für Oberliga-Aufsteiger VfB Krieschow. Philipp Wendt wechselte zu Chemie Leipzig. Er kommt mit seinem neuen Club am Mittwoch nach Cottbus.

Besonderheit: Damit die vielen Neuen im Team die Stadt besser kennenlernen, hat die TSG eine sogenannte Schnitzeljagd gemacht. Dabei mussten die Spieler bei einem Stadtbummel Aufgaben und Rätsel lösen.