| 02:39 Uhr

Ganz viel Fußball im Fernsehen

Der Confed Cup, die Frauen-EM und die EM der U21 sind live zu sehen.
Der Confed Cup, die Frauen-EM und die EM der U21 sind live zu sehen. FOTO: Fotolia/andriano_cz
Hannover. Knapp drei Wochen nach Ende der Bundesliga-Relegation gibt es wieder jede Menge Fußball im Fernsehen. ARD, ZDF und Sport1 teilen sich die Übertragungen vom Confed Cup in Russland und von der U21-EM in Polen.

Anschließend zeigen die öffentlich-rechtlichen TV-Sender die EM der Frauen in den Niederlanden.

Beim Confed Cup und bei der EM der U21 machen Oliver Welke und Oliver Kahn Pause. Moderator Jochen Breyer und Experte Sebastian Kehl moderieren stattdessen die Fußball-Sendungen des ZDF. Die ARD setzt hingegen auf das Duo Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl. ZDF-Kommentatoren sind Béla Réthy und Claudia Neumann. Für die ARD sitzen Tom Bartels und Gerd Gottlob hinter dem Mikrofon.

Bei der U21-EM kommentieren Oliver Schmidt (ZDF) und Steffen Simon (ARD). Sport1 zeigt vom Confed Cup nach eigenen Angaben drei Partien. Von der U21-EM überträgt Sport1 Gruppenspiele ohne deutsche Beteiligung.