ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Füchse suchen neuen Verteidiger

Weißwasser.. Cheftrainer Fred Carroll hatte es bereits vor Saisonbeginn prophezeit. Angesichts des neu formierten Kaders, kündigte Carroll damals an, werde das endgültige Gesicht der Lausitzer Füchse wohl erst im Dezember fest stehen. F. Noack

Deshalb wurden mehrere Spieler mit befristeten Probeverträgen ausgestatten, um während der Saison reagieren zu können. Inzwischen ist klar: Der Coach dürfte Recht behalten! Denn das Zweitliga- Schlusslicht ist derzeit dabei, den Kader nachzubessern.
Erste Reaktion auf die Niederlagenserie und den Absturz an das Tabellenende war die Verpflichtung von Chris Straube. Der Ex-Nationalspieler soll die junge Mannschaft führen und vor allem für Tore sorgen. Immerhin erzielte Straube am Sonntag gegen Lands hut seinen ersten Treffer. Doch bei dieser einen Verpflichtung wollen es die Verantwortlichen nicht bewenden lassen. „Die Mannschaft hat unser Vertrauen bei der Mission Klassenerhalt. Dennoch glauben wir, dass sie noch gezielt verstärkt werden muss“ , sagt der Sportlicher Berater der Füchse, Dirk Rohrbach. Er spricht in diesem Zusammenhang von „ein bis zwei Spielern“ , die demnächst kommen sollen.
Ganz oben auf der Prioritätsliste steht ein neuer Abwehrspieler. Dies dürfte zur Folge haben, dass der am Monatsende auslaufende Vertrag von Johannes Saßmannshausen nicht verlängert wird, zumal dem Jung-Verteidiger auch gegen Landshut zwei schwere Schnitzer unterliefen. Wie bereits berichtet, werden sich die Füchse zudem von Stürmer Benjamin Hecker trennen. Der Verein teilte gestern auf RUNDSCHAU-Nachfrage mit, dass er beurlaubt wurde. Hecker hält sich in Weißwasser fit und ist auf der Suche nach einem neuen Club.