| 02:44 Uhr

Finsterwalder Löschke in Australien als bester Deutscher auf Rang 28

Franz Löschke
Franz Löschke FOTO: DTU/ Jo Kleindl
Gold Coast. Der Finsterwalder Franz Löschke war beim dritten von zehn WM-Rennen bester deutscher Triathlet. An der australischen Ostküste reichte es für den 26-Jährigen am Samstag in 1:50:17 Stunden allerdings nur zu Rang 28. jam/mit dpa

Top-Platzierungen waren weder für die deutschen Herren noch für die Damen drin. "Das war definitiv ein rabenschwarzer Tag", meinte Ralf Ebli, der Cheftrainer der Deutschen Triathlon Union (DTU). Sieger über die olympische Distanz von 1500 Metern Schwimmen, 40 Kilometern Radfahren und zehn Kilometern Laufen wurden die Amerikanerin Gwen Jorgensen (1:56:59 Std.) und der Brite Jonathan Brownlee (1:46:53 Std.).

Löschke war einer von nur zwei deutschen Männern, die überhaupt das Ziel erreichten. WM-Debütant Christopher Hettich wurde 50. (1:55:32); Justus Nieschlag konnte wegen Magen-Darm-Problemen nicht starten; Gregor Buchholz, im Vorjahr als Gesamtelfter bester Deutscher, gab beim Laufen auf.

Die Top-Athleten hatten in Australien ein enormes Tempo vorgelegt, dem die Deutschen nicht standhalten konnten. Für Franz Löschke waren schon die ersten Saisonrennen weniger gut gelaufen. Von ihm wird mehr Stabilität erwartet.