ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:32 Uhr

Finanzierung steht – Cottbus erneut Gastgeber für Turn-Weltcup

Mirko Wohlfahrt Foto: Behnke
Mirko Wohlfahrt Foto: Behnke FOTO: Behnke
Cottbus. Die 35. Auflage des Turniers der Meister ist gesichert: Der SC Cottbus Turnen als Ausrichter und der Deutsche Turner-Bund (DTB) als Veranstalter haben sich am Donnerstag auf die Finanzierung des Weltcups vom 11. Th. Juschus

bis 13. März in der Cottbuser Lausitz-Arena verständigt. Das bestätigte Turnier-Direktor Mirko Wohlfahrt. “Wir sind stolz darauf, dass wir wieder einmal Geschichte schreiben können„, sagte Wohlfahrt der RUNDSCHAU. Für die Veranstaltung gibt es mit rund 170 Meldungen bereits ein deutlich überdurchschnittliches Teilnehmer-Interesse.

Das Traditionsturnier steht 2011 erstmals beim Weltturnverband FIG in der neuen Challenger-Serie. Nach Wohlfahrts Ansicht ist diese für alle Turner offene Sparte für das Turnier keineswegs ein Nachteil. “Ganz im Gegenteil. Mit der Challenge-Serie können wir - im Gegensatz zur auf jeweils acht Teilnehmer begrenzten Weltcupserie der Mehrkämpfer - unseren Zuschauern weiterhin die gesamte Vielfalt der Turnwelt anbieten„, verspricht er und will eine attraktive und bunte Mischung im Teilnehmerfeld.

Den gelegentlich verwendeten Begriff “B-Weltcup„ mag Wohlfahrt dagegen überhaupt nicht. “Der ist seitens der FIG nunmehr ad acta gelegt. Er suggerierte, dass nur die zweite Reihe am Start sei. Das war und ist aber nicht korrekt„, sagt Wohlfahrt und hat seine persönliche Lösung auch gleich parat: “B stand und steht in Cottbus für das Besondere. Besondere Tradition, besonderes Engagement, besonderes Flair und besonderes Publikum.„ Und weil rund um das Turnier so viel gewachsen sei, kämen auch die Stars weiterhin nach Cottbus. Wolfahrt: “Ich bin überzeugt, dass sie es auch weiterhin tun werden, denn sie sind hier zu Gast bei Freunden.„