| 02:44 Uhr

Ferrari-Duo gibt beim Training von Bahrain Tempo vor

37 Grad Außentemperaturen machen den Piloten, hier Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel (r.), ziemlich zu schaffen.
37 Grad Außentemperaturen machen den Piloten, hier Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel (r.), ziemlich zu schaffen. FOTO: dpa
Sakhir. Es lief zwar nicht alles rund bei Ferrari, die Schnellsten waren Räi kkönen und Vettel dennoch beim ersten Training im heißen Bahrain. Hamilton und Rosberg ließen es im Mercedes verhalten angehen. dpa/jam

Sebastian Vettel nahm einen großen Schluck aus seiner gekühlten Trinkflasche und verfolgte das Geschehen notgedrungen erstmal von einem Hocker in der Ferrari-Box aus. Trotz rund 45-minütiger Zwangspause wegen technischer Probleme raste der viermalige Formel-1-Weltmeister beim Trainings-Auftakt zum Großen Preis von Bahrain am Freitag doch noch auf den zweiten Platz. Nur geschlagen von seinem Kumpel und Teamkollegen Kimi Räikkönen, der als Einziger die 5,412 Kilometer in unter 1:38 Minuten schaffte.

Vettel war 0,202 Sekunden langsamer. Dritter wurde Räikkönens Landsmann Valtteri Bottas im Williams. Das Silberfpeil-Duo mit Titelverteidiger Lewis Hamilton und Nico Rosberg ließ es dagegen deutlich verhaltener angehen. Hamilton landete auf Rang 16, Rosberg einen Platz davor. Beide mit rund 1,4 Sekunden Rückstand auf Räikkönen. Dass Ferrari bei Bedingungen wie beim ersten freien Training mit brütender Hitze und bei strahlend blauem Himmel stark sein würde, überrascht nicht.

Hohe Temperaturen - das Training startete bei 37 Grad Außen- und 52 Grad Asphalttemperatur - liegen dem neuen Ferrari, der auf dem rauen und sandigen Untergrund des Bahrain International Circuit zudem seine Qualitäten als Reifenschoner ausspielen kann. "Das einzige Problem ist, dass die Sonne untergeht, bevor wir starten", betonte Vettel, der 2012 und 2013 noch für Red Bull den Grand Prix gewonnen hatte. In diesem Jahr wird am Sonntag wie schon im Vorjahr am Abend unter Flutlicht gestartet (18 Uhr Ortszeit) - vier Stunden später als Trainingsbeginn.