ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

FCE-Gegner Dresden verliert unerwartet klar

Dresden. Drittliga-Spitzenreiter und kommender Energie-Gegner Dynamo Dresden hat das Finale im sächsischen Fußball-Pokal verpasst. Die Elbestädter verloren am Ostersonntag ihr Halbfinale im heimischen Stadion unerwartet klar mit 0:3 (0:2) gegen den Tabellenzweiten der 3. dpa/jal

Liga, Erzgebirge Aue. Für die Gäste trafen vor 24 956 Zuschauern Pascal Köpke (22.), Simon Skarlatidis (45.+1) und Mario Kvesic (68.). Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus schonte vor dem Spiel am Samstag in Cottbus einige Leistungsträger. Aue trifft im Finale auf den Regionalliga-Tabellenführer FSV Zwickau. Das Team um den Ex-Cottbuser Robert Berger gewann mit 2:1 (2:1) beim Sechstligisten SV Einheit Kamenz. Vor 3421 Zuschauern erzielten Aykut Öztürk (7.) und Sebastian Mai (29.) die Tore für die Westsachsen, Karel Vrabec (20.) hatte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die taktisch klug agierenden Gastgeber markiert. "Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht", urteilte Zwickaus Trainer Torsten Ziegner.