ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

FCE-Erfolgsserie fortgesetzt

Cottbus.. Von einer geschlossenen Mannschaftsleistung sprach Trainer Detlef Ullrich nach dem Spiel, dessen Mannschaft nach dem Erfolg gegen Erfurt nun mit dem 1. FC Union den nächsten Favoriten bezwingen konnte. Oliver Bölke

Trotz des Trainerwechsels zu Wochenbeginn und der riesigen Kulisse von 6000 Zuschauern an der Alten Försterei ließ sich das Team nicht aus der Ruhe bringen. "Wir wollten von Beginn an kompakt stehen und nadel stichartige Konter setzen", so Trainer Detlef Ullrich.
Und sein Team setzte dieses Vorhaben hervorragend um. Die erste Großchance zur Führung hatte Energie-Stürmer David Krieger (30.) auf dem Fuß, als er frei vor dem Union-Gehäuse auftauchte. Doch vier Minuten später machte es Marc Hensel besser. Nachdem Unions-Keeper Glinker einen Schuss von Alban Ramaj nur abklatschen konnte, war er zur Stelle und markierte die 1:0-Führung in der 34. Minute.
Auch nach dem Seitenwechsel blieb es ein offener Schlagabtausch. Die Gastgeber drängten nun mit ihren hochgewachsenen Spielern auf den Ausgleich. Doch sie scheiterten entweder an der aufopferungsvoll kämpfenden Energie-Abwehr oder am gut aufgelegten Energie-Keeper Martin Männel. Dieser hatte in der 47. Minute Glück, als ein Schuss von Löring vom Pfosten zurück ins Feld sprang. „In dieser Phase hatten wir auch das Glück des Tüchtigen“ , räumte Trainer Ullrich nach dem Spiel ein.
Trotz der Feldüberlegenheit des Gastgebers blieb Energie mit seinen Kontern stets gefährlich und verpasste es, den Sack vorzeitig zuzumachen. „Wir haben es versäumt, nach der Pause das zweite Tor nachzulegen“ , sagte Detlef Ullrich. So wurde es zum Ende der Partie noch mal eng.
Doch Toni Wachsmuth kratzte einen Biran-Schuss von der Linie und sicherte damit einen knappen, aber nicht unverdienten Sieg. Somit bleibt Energies U 23 auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen und verschaffte seinem Trainer Detlef Ullrich einen Einstand nach Maß.