| 02:40 Uhr

Ex-Leichtathleten geben Doping zu

Berlin. Frühere Top-Leichtathleten aus dem Westen Deutschlands haben zugegeben, zum Teil über Jahre hinweg anabole Steroide eingenommen zu haben. Das geht aus einer unveröffentlichten Dissertation des Pharmazeuten Simon Krivec von der Universität Hamburg hervor, wie die ARD-Dopingredaktion in der "Sportschau" berichtete. dpa/jam

Der Wissenschaftler hat nach eigenen Angaben 121 ehemalige männliche Spitzensportler des Deutschen Leichtathletik-Verbandes angeschrieben, 61 haben ihm geantwortet, "und 31 Athleten haben die Einnahme von Anabolika bestätigt", sagte Krivec, dessen Studie die Zeit von 1960 bis 1988 erfasst. Die bevorzugten Medikamente seien Dianabol und Stromba gewesen - über Rezept bezogen. Den Athleten sei Anonymität zugesichert worden.