ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:02 Uhr

Radsport
Europameister Schiewer führt Steher-Feld in Forst an

Lokalmatador Franz Schiewer bringt das Regenbogentrikot nach Forst.
Lokalmatador Franz Schiewer bringt das Regenbogentrikot nach Forst. FOTO: Hammerschmidt Frank / Frank Hammerschmidt
Forst . Setzt sich der Europameister auch diesmal durch? Lokalmatador Franz Schiewer ist der Gejagte beim Pfingstpreis der Steher in Forst. Zudem gibt es zwei Abschieds-Vorstellungen. Von Frank Noack

Am Pfingstwochenende wird die Rosenstadt Forst wieder zum Mekka für hochkarätigen und auch lauten Radsport. Der Derny-Cup in der Innenstadt erlebt am 19. Mai seine mittlerweile 8. Auflage. Am 20. Mai folgt als Höhepunkt der Forster Radsporttage dann der traditionsreiche Große Pfingstpreis der Steher auf der 400 Meter langen Betonbahn.

Das Feld mit Fahrern aus sechs Nationen führt der neue Steher-Europameister und Lokalmatador Franz Schiewer an. Mit dem Niederländer Reinier Honig und Stefan Schäfer aus Forst sind auch die beiden anderen Medaillengewinner der Heim-EM vom Oktober im Berliner Velodrom am Start.

„Das Fahrerfeld ist auch diesmal wieder top besetzt. Die europäische Spitze des Stehersports ist zu Gast in Forst“, sagt der Sportlicher Leiter Frank Schneider und hat dabei nichtzuletzt Giuseppe Atzeni aus der Schweiz sowie den Niederländer Patrick Kos im Blick, der am Pfingst-Sonntag in Forst seine Abschiedsvorstellung als Steherfahrer geben wird.

Auch für Frank Schneider – Stimme des Stehersports in Ostdeutschland – ist der Große Pfingstpreis des PSV Forst das letzte Rennen am Mikrofon. Er ist seit 2005 Bahnsprecher in Forst. „Nach insgesamt 30 Jahren im Radsport habe ich mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht und wirklich lange überlegt. Aber man soll dann gehen, wenn es am schönsten ist“, erklärt Schneider.

Den Pfingstpreis wird Frank Schneider gemeinsam mit Marcel Barth kommentieren, der die Nachfolge am Mikrofon antreten soll. Die sportliche Leitung der Radsport-Veranstaltungen in seiner Heimatstadt übernimmt künftig der Forster Marcel Möbus.

Der deutsche Steher-Meister von 2010 erlebt seine Premiere am 1. Juli beim Europakriterium. Neben den Stehern wird es dann auch Damenrennen auf der Forster Bahn geben. Neben Lokalmatadorin Romy Kasper hat die zweifache Olympia-Medaillengewinnerin Olga Sabelinskaja aus Russland ihren Start zugesagt.

Noch-Stadionsprecher Frank Schneider (l.) und Marcel Barth werden Pfingsten gemeinsam kommentieren.
Noch-Stadionsprecher Frank Schneider (l.) und Marcel Barth werden Pfingsten gemeinsam kommentieren. FOTO: Frank Hammerschmidt