| 02:38 Uhr

ESV will im dritten Anlauf punkten

Elsterwerda. ESV Lok Elsterwerda (4.) – SV Grün-Weiß Langendorf (5. men1

). Am Samstag soll die Durststrecke mit zwei erfolglosen Spielen hintereinander für die Bundesligakegler aus Elsterwerda (4.) ein Ende haben. Dann gastiert ab 14 Uhr der punktgleiche Rivale aus Langendorf (5.) in der Lausitz. Die Grün-Weißen sind ebenfalls mit einer Heimniederlage in das neue Jahr gestartet, konnten sich nur eine Woche später beim 7:1 gegen Semper/AdW Berlin aber rehabilitieren. Die Lok kam währenddessen mit 2:6 beim Liganeuling in Wörlitz unter die Räder. Beginn: Samstag, 14 Uhr

ESV Lok Elsterwerda (8.) - ATSV Freiberg (3.). Durch den wichtigen Punktgewinn im Nachholspiel beim sächsischen Hohnstädter SV konnten die Bundesligafrauen des ESV Lok Elsterwerda ihre gute Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt wahren. Nun gastiert der Tabellendritte aus Freiberg bei den Eisenbahnerinnen. Die Bergstädterinnen feierten kürzlich einen 5:3-Heimsieg gegen Bennewitz. Dennoch trennen die Gastgeberinnen lediglich zwei Punkte zum ATSV, die es in der kommenden Heimaufgabe am Sonntag ab 13 Uhr aufzuholen gilt. Schaut man sich das Restprogramm an, müssen die Duelle auf eigener Bahn gewonnen werden. Beginn: Sonntag, 13 Uhr.