| 02:44 Uhr

Erzgebirge Aue braucht Sieg gegen Frankfurt

Aue. Zweitligist FC Erzgebirge Aue will im Abstiegskampf gegen den FSV Frankfurt selbstbewusst aufspielen. Im Heimspiel an diesem Sonntag um 13. dpa/noc

30 Uhr kann Trainer Tomislav Stipic wieder auf Abwehrchef Michael Fink setzen. Außerdem erhöhen Arvydas Novikovas und Bobby Wood die Alternativen im Sturm. Wahrscheinlich wird Stipic daher von seinem 4-5-1-System wieder auf ein 4-4-2 umstellen und Stefan Mugosa neben US-Stürmer Wood in die Spitze beordern. "Durch die wieder genesenen Spieler haben wir mehr Optionen in der Offensive. So können wir einen Tick mutiger auftreten", sagte Stipic.

Da auch Rico Benatelli nach seiner Gelb-Sperre wieder dabei ist, fehlen nur noch Dorian Diring und der langzeitverletzte Ex-Cottbuser Nils Miatke. Er erholt sich derzeit von einem Kreuzbandriss.

Für Aue ist das Spiel gegen Frankfurt richtungsweisend. Sollte wieder kein Sieg gelingen, ist der Klassenerhalt wegen des schweren Restprogramms kaum noch realistisch. "Ich bin von meiner Mannschaft überzeugt", betonte Stipic.