ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:24 Uhr

Eric Schiffel macht den Dreier perfekt

Zwei Treffer konnte 1919 am Samtag bejubeln.
Zwei Treffer konnte 1919 am Samtag bejubeln. FOTO: Werner Müller
Mit dem dritten Punktspielsieg in Folge hat sich der Hoyerswerdaer SV 1919 auf den vierten Platz in der Bezirksliga vorgearbeitet. Die Vorzeichen waren aber zunächst denkbar schlecht: Vier Stammspieler fielen beim Gastgeber aus. Werner Müller

Aufgrund der guten geschlossenen Mannschaftsleistung konnte dennoch Großpostwitz-Kirschau mit 2:0 bezwungen werden.
Hoyerswerda zeigte über die gesamten 90 Minuten eine kampfbetonte und dynamische Spielweise. Mehr noch: Über weite Strecken bestimmte der Gastgeber die Szenerie. Nur in der Anfangsphase zur ersten und dann auch zur zweiten Halbzeit gab es einige Angriffsszenen der Gäste, die wegen ihrer unkonzentrierten Spielweise wirkungslos blieben. Die Bälle gingen alle weit am Kasten von Jens Thiele vorbei oder darüber weg.
In der 14. Minute hatte der Gastgeber die erste Großchance: Aus einem Eckball heraus kam Eric Schiffel an das Leder, feuerte es aber neben den Kasten. Drei Minuten später brachte Daniel Kruse eine schöne Eingabe zu Eric Schiffel, der dann das Leder zum 1:0 im Tor unterbrachte. Ab diesem Zeitpunkt folgte Angriff auf Angriff der 1919-Kicker. Immer wieder waren es Dirk Rettig, Daniel Kruse, Maik Schönwald und Eric Schiffel, die vor dem gegnerischen Tor auftauchten, aber diese Angriffe nicht erfolgreich abschlossen. Dabei zeigte der Großpostwitzer Keeper auch so manch gute Rettungstat.
In der zweiten Halbzeit war lediglich ein Angriff der Postwitzer erwähnenswert: Bei einem Konter brach ein gegnerischer Spieler durch und konnte nur durch ein Foul von Jens-Joachim Nuck gebremst werden (63.). Der anschließende Freistoß zeigte die ganze Misere beim Tabellenletzten: die mangelnde Chancenverwertung. In der 77. Minute rettete ein Gästespieler seine Mannschaft vor dem sicheren zweiten Gegentor, als er bei einen Schuss von Eric Schiffel auf der Torlinie klären konnte. Aber danach fiel dennoch das längst fällige 2:0 - wieder durch Schiffel. Aus der Drehung heraus erzielte er seinen zweiten Treffer. Fazit: Hoyerswerda gewann gegen einen harmlosen Tabellenletzten ohne Probleme. (no)
1919 spielte mit:J. Thiele, J.J. Nuck, F. During (M. Grun), S. Hentschel (F. Weichert), M. Schönwald (M. Czirwohn), D. Rettig, D. Kruse, E. Schiffel, E. Wukasch, R. Gerken, R. Biela