| 02:35 Uhr

Erfolgreicher Sommer für Spremberger Kanuten

Anne Zweig von der SG Spremberg wurde Ostdeutsche Meisterin im Mehrkampf Schüler A.
Anne Zweig von der SG Spremberg wurde Ostdeutsche Meisterin im Mehrkampf Schüler A. FOTO: Klaua/bkl1
Spremberg. Die Spremberger Rennkanuten haben in diesem Sommer erfolgreich auf vielen Regattastrecken gekämpft – von den jüngsten der Altersklasse Schüler B, die die drittbeste Mannschaft bei den Landesschülerspielen in Schwedt stellten und mit Philipp Dürfeld und Louis Lamm zwei Landesmeister und mit Sophie Giese und Anik Reininger Bronzemedaillengewinnerinnen der Ostdeutschen Meisterschaft in ihren Reihen haben, bis hin zu Stefan Kiraj, der bei der Europameisterschaft in Plovdiv Silber im C4 über 1000 Meter gewann. Anne Zweig wurde Ostdeutsche Meisterin im Mehrkampf und gewann in Brandenburg weiteres Gold im K2 (2000m) und Bronze im K4 (500m). bkl1

Sie qualifizierte sich in der Altersklasse Schüler A gemeinsam mit ihren Trainingskameraden Johanna Lischke, Leonard Mahling und Sportschüler Ole Magnus Maurer für einen Start bei den Deutschen Meisterschaften vom 30. August bis 3. September in München.

Zudem erreichten Jonas Schmitt und Patricia Schwarz als Teilnehmer der Junioren-Europameisterschaften in Belgrad ihr bisher größtes sportliches Ziel. Patricia belegte im Einer-Canadier über 200m einen guten 5. Platz im Semifinale und Jonas erkämpfte in den A-Finals im Vierer-Kajak über 1000m einen 5. Platz und im K2 (1000m) einen 6. Platz.

Zu ihrem ersten internationalen Einsatz kamen auch die Jugendfahrer Isabell Franz und Maurice Dolezel bei den X.Baltic Youth Games. Beide kehrten mit Medaillen aus Brest zurück.

Und noch ist die Saison nicht beendet. Bei den Weltmeisterschaft in Racice (Tschechien) vom 23. bis 27. August geht Stefan Kiraj im C4 (1000m) und C2 (500m) wieder auf Medaillenjagd. Und die besten Schüler-A-Leistungsklassefahrer sind bei den Deutschen Meisterschaften Ende August dabei. Elf Spremberger Rennkanuten werden in den Sommerferien fleißig trainieren, um auch in München bei der Medaillenvergabe ein Wörtchen mitreden zu können.