ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:33 Uhr

Erfolgreicher Auftakt für LHC Cottbus

Handball. Mit einem Sieg ist der LHC Cottbus in die Oberliga Ostsee-Spree gestartet. pm/jag

Beim BFC Preussen setzte sich das Team aus der Lausitz mit 33:27 (16:15) durch. Bereits nach wenigen Minuten sah der Cottbuser Matthias Henow direkt die rote Karte, doch die Schützlinge von Trainer Marcel Linge behielten die Nerven. Spielmacher Max Kröning zeigte sich im Angriff überlegt und diszipliniert. Die beiden Rückraumspieler Marcus Meier und Robert Takev knüpften ebenfalls an die Leistung der Vorsaison an und die Abwehr um Robert Michling und Silvio Fischer hatte die Berliner Gastgeber voll im Griff. Insgesamt lobte Linge sein gesamtes Team und die geschlossene Mannschaftsleistung.