ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:48 Uhr

Energie-Trainer Wollitz zieht zurück – Verhandlung entfällt

Claus-Dieter Wollitz muss 2000 Euro Strafe zahlen. Foto: dpa
Claus-Dieter Wollitz muss 2000 Euro Strafe zahlen. Foto: dpa FOTO: dpa
Cottbus. Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz hat den Einspruch gegen die Geldstrafe von 2000 Euro, die das DFB-Sportgericht gegen ihn verhängt hatte, kurzfristig zurückgezogen. Damit ist das Urteil rechtskräftig. Das teilte der Deutsche Fußball Bund (DFB) am Montag auf seiner Homepage mit. jal

Die für Montag in dieser Sache angesetzte Sportgerichts-Verhandlung in Frankfurt entfällt. Wollitz war im Cottbuser Zweitligaspiel bei Fortuna Düsseldorf am 24. September 2011 auf die Tribüne verwiesen worden. Laut DFB habe er sich unsportlich an der Seitenlinie verhalten und sich unsportlich gegenüber dem Schiedsrichter-Team um Tobias Welz (Wiesbaden) geäußert.