| 02:40 Uhr

Nationalmannschaft
Endspurt zum WM-Ticket mit Rückkehrer Boateng

Für Joachim Löws Team geht es nächste Woche gegen Nordirland und Aserbaidschan.
Für Joachim Löws Team geht es nächste Woche gegen Nordirland und Aserbaidschan. FOTO: dpa
Frankfurt/Main. Mit einem Rückkehrer-Quintett um die Weltmeister Jérôme Boateng und Shkodran Mustafi will Bundestrainer Joachim Löw das Ticket für Russland 2018 buchen. Fehlen werden bei den letzten beiden WM-Qualifikationsspielen in Nordirland und gegen Aserbaidschan in der kommenden Woche allerdings neben Kapitän Manuel Neuer, Jonas Hector und Mario Gomez auch die angeschlagenen Mesut Özil (Kniereizung) und Sami Khedira (Oberschenkelprobleme). dpa/jam

"Es ist zwar bedauerlich, dass einige unserer Leistungsträger nicht dabei sein können", erklärte Löw. Der DFB-Chefcoach hofft aber, dass "sie sich während der Länderspielphase gut auskurieren werden. Das ist im Moment wichtiger für sie. Entscheidend für uns ist, dass die Spieler im nächsten Jahr topfit sind."

Zweifel an der direkten Qualifikation für das WM-Turnier im kommenden Sommer gibt es nicht mehr. Ein Punkt am kommenden Donnerstag im Windsor Park von Belfast würde nach bislang acht Siegen in acht Spielen sicher zum erforderlichen Gruppensieg reichen. Bei einer Niederlage gegen die Briten müsste am folgenden Sonntag gegen Aserbaidschan in Kaiserslautern der letzte Schritt gemacht werden.

Neben Boateng und Mustafi stehen auch Sandro Wagner, Marvin Plattenhardt und Leroy Sané wieder im 23er-Aufgebot.