| 02:37 Uhr

Emily Schmidt ist die Beste bei den jüngsten Keglern

Die U14-Teams bei der Siegerehrung.
Die U14-Teams bei der Siegerehrung. FOTO: Bäckta/dbk1
Falkenberg. Tolle Stimmung und gute Ergebnisse gab es jüngst beim Falkenberger Sommerturnier der Kegler, an dem elf Mannschaften teilnahmen, unter anderem die Zweitliga-Mannschaft aus Elsterwerda und der Zweitliga-Absteiger aus Beyern. Den Auftakt machten die Jüngsten der Altersklasse U14. dbk1

Alle drei Mannschaften zeigten gute bis sehr gute Ergebnisse. Sieger wurde die favorisierte 1. Mannschaft des ESV Lok Falkenberg mit 1924 Kegel vor dem VfB Herzberg 68 mit 1627 Kegel und der jungen 2. Mannschaft vom ESV Lok Falkenberg (1576).

Beste Mannschaftsspieler waren beim ESV Lok Falkenberg I Emily Schmidt mit der Tagesbestleistung von 500 Kegel. Bei den Gästen aus Herzberg überzeugte mit 451 Kegel Elias Schulze. Bester Spieler bei der zweiten Mannschaft vom ESV Lok Falkenberg wurde der erst 8 Jahre alte Luis Hofmann mit 424 Kegel. Bei den Erwachsenen setzte sich in einem spannenden Turnier der SV Frieden Beyern vor dem ESV Lok Elsterwerda und dem heimischen ESV Lok Falkenberg I durch.

Einzel Herren:

1. Dennis Winzer (575 Kegel, Beyern)

2. René Schulze (553 Kegel, Falkenberg)

3. Matthias Müller(546 Kegel, Beyern)

Einzel Damen:

1. Marita Beier (526 Kegel, Falkenberg)

2. Katrin Schmidt (515 Kegel, Falkenberg)

3. Silke Hofmann (514 Kegel, Falkenberg)

Einzel U14:

1. Emily Schmidt (500 Kegel, Falkenberg)

2. Luca Hofmann (489 Kegel, Falkenberg)

3. Maximilian Senkel (470 Kegel, Falkenberg)

Mannschaft Erwachsene:

1. SV Frieden Beyern 2154 Kegel

2. ESV Lok Elsterwerda 2110 Kegel

3. ESV Lok Falkenberg I 2073 Kegel

4. ESV Lok Falkenberg Damen 2045 Kegel

5. SV Arnsdorf 2032 Kegel

6. VfB Herzberg II 1921 Kegel

7. VfB Herzberg 68 I 1842 Kegel

8. ESV Lok Falkenberg II 1835 Kegel