ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

EM-Normen für Frauen-Sprintduo und Kugelstoßer Storl

Berlin. Sechs Wochen vor der Hallen-Europameisterschaft in Belgrad haben die deutschen Leichtathleten erste Signale gesetzt. Das flotte Frauen-Duo Lisa Meyer und Rebekka Haase sowie Kugelstoß-Ass David Storl erfüllten am Wochenende die Normen für die EM vom 3. dpa/sh

bis 5. März.

Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge) sorgte am Samstag mit ihren 7,20 Sekunden über 60 Meter für die herausragende Leistung bei den sächsischen Meisterschaften in Chemnitz. "Für den aktuellen Zeitpunkt ist die Zeit wirklich okay", sagte die 24-Jährige, die acht Hundertstelsekunden unter der Normzeit blieb.

Ihre Nationalmannschafts-Kollegin Lisa Meyer vom Sprintteam Wetzlar erfüllte bei den hessischen Titelkämpfen in Frankfurt/Main in 7,27 Sekunden ebenfalls die Norm. Über eine EM-Teilnahme habe sie bisher mit ihrem neuen Trainer Rüdiger Harksen aber "noch gar nicht groß geredet".

Storl holte sich den Landesmeister-Titel mit guten 20,66 Metern (EM-Norm: 19.80 Meter). Dennoch war der Sachse mit seinem Hallen-Saisondebüt nicht ganz zufrieden. "Wenn man viel will, bekommt man immer kleine Probleme", sagte der zweimalige Weltmeister. Die Belgrad-Tickets werden bei den deutschen Hallenmeisterschaften am 18./19. Februar in Leipzig vergeben.