| 02:40 Uhr

Eisbären-Krise hält auch gegen Krefeld an

Berlin. Die Eisbären Berlin haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ihre dritte Niederlage nacheinander hinnehmen müssen. Am Sonntag unterlagen die Eisbären den Krefeld Pinguinen mit 1:3 (0:0, 0:0, 1:3). dpa/swr

Krefeld hatte zuvor sechs Spiele in Serie verloren und war als Letzter angereist. Krefelds Angreifer Dragan Umicevic traf erst elf Minuten vor dem Ende, kurz darauf gelang Julian Talbot der Ausgleich. Für die späte Entscheidung zugunsten der Rheinländer sorgte Mark Mancari. Erst traf er mit einem Distanzschuss, kurz darauf war er im Powerplay erfolgreich. Für die Eisbären war es bereits die dritte Heimpleite.