ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Eisbären Berlin von Los Angeles übernommen

Berlin. Die Eisbären Berlin ordnen ihre Führungsetage neu. Der Rekordmeister der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) steht ab sofort unter der Kontrolle des Schwesterteams Los Angeles Kings aus der nordamerikanischen Profiliga NHL. dpa/noc

Der frühere Eishockey-Star und heutige Kings-Geschäftsführer Luc Robitaille wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Eisbären. "Für uns ist wichtig, dass die Eisbären nun an die LA Kings berichten werden - im sportlichen und im geschäftlichen Bereich", sagte Robitaille am Montag bei seiner Vorstellung in Berlin. Beide Mannschaften gehören dem US-amerikanischen Unterhaltungskonzern Anschutz Entertainment Group (AEG) an.

Robitaille begründete die Umstrukturierung mit den zuletzt fehlenden Erfolgen: "Es geht darum, Meisterschaften zu gewinnen. Die Eisbären haben über die Jahre viele Titel geholt, in den vergangenen Jahren waren die Ergebnisse aber nicht befriedigend."