| 02:39 Uhr

Dynamo vor Wiedersehen mit Ex-Stürmer Kutschke

FOTO: Kein Fotograf erkannt!
Dresden. Ob er will oder nicht: Beim Heimspiel der SG Dynamo Dresden gegen den FC Ingolstadt werden sich alle Blicke auf Stefan Kutschke (Foto: dpa) richten. Der gebürtige Dresdner hatte in der vergangenen Spielzeit mit 16 Treffern erheblichen Anteil am fünften Tabellenplatz der Sachsen in der 2. dpa/jam

Fußball-Bundesliga. Zur neuen Spielzeit schloss sich der 28-Jährige den "Schanzern" an. Nun kehrt der gebürtige Dresdner an diesem Samstag (13 Uhr/Sky) in seine Heimat zurück. Es ist das erste Wiedersehen Kutschkes mit seinen alten Kollegen, doch Dynamo-Cheftrainer Uwe Neuhaus blickt dem gelassen entgegen. "Das ist kein besonderes Thema gewesen. Wir gehen auf jeden einzelnen Spieler ein. Das muss man nicht gesondert machen, jeder kennt ihn", sagte der 57-Jährige am Freitag angesprochen auf die Rückkehr seines früheren Top-Stürmers.

Kutschkes Wechsel hatte bei vielen Dynamo-Fans für Unmut gesorgt. Mögliche Pfiffe nimmt er gelassen. "Wenn Fans meinen, dass sie mich auspfeifen müssen, kann ich damit leben", sagte Kutschke der "Sächsischen Zeitung". "Aber ich denke, ich kann behaupten, in jeder Sekunde alles für Dynamo gegeben zu haben."