ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:04 Uhr

Motorsport
DTM am Lausitzring nach schwerem Unfall vorerst abgebrochen

Audi-Pilot René Rast verunglückte mit seinem Auto am Lausitzring schwer. Ihm geht es dem Vernehmen nach aber gut.
Audi-Pilot René Rast verunglückte mit seinem Auto am Lausitzring schwer. Ihm geht es dem Vernehmen nach aber gut. FOTO: Hoch Zwei / Juergen Tap / Juergen Tap
Klettwitz. Nach zwei heftigen Unfällen ist das DTM-Rennen am Samstag am Lausitzring vorerst abgebrochen worden. Vorjahresmeister René Rast muss ärztlich versorgt werden. Von Jan Lehmann

Klettwitz Zertrümmerte Autos und Sorge um Vorjahres-Meister René Rast. Das DTM-Rennen am Lausitzring ist vorerst abgebrochen worden. Der Audi-Pilot Rast hatte sich nach einer Berührung mit einem anderen Fahrzeug mehrmals überschlagen. Hinter einer großen Staubwolke kam sein Auto wieder zum Vorschein – als Schrotthaufen. Rast konnte sich zwar selbst aus den Trümmerteilen befreien und reckte den Daumen nach oben, um zu zeigen, dass es ihm gut gehe. Doch dann saß der 31-Jährige benommen im Gras und musste ärztlich versorgt werden. Vorsorglich bekam er eine Halskrause umgelegt.

Vor einer eher spärlich gefüllten Haupttribüne hatte zuvor Audi-Pilot Jamie Green mit einem Auffahrunfall direkt nach dem Start für viel Schrott auf der Strecke gesorgt. Green war seinem Markenkollegen Nico Müller ins Heck gefahren, beide Autos erlitten dabei einen Totelschaden.

Die Strecke wird jetzt geräumt – in wenigen Minuten soll neu gestartet werden.

Update: Das Rennen wurde danach wieder gestartet - Mercedes-Pilot Edoardo Mortara gewann. René Rast hat den Unfall wohl unbeschadet überstanden.