| 02:37 Uhr

Dresdens trauriger Held von Darmstadt

Manuel Konrad ist trotz seines Dreierpacks unzufrieden.
Manuel Konrad ist trotz seines Dreierpacks unzufrieden. FOTO: dpa
Dresden. (dpa/jal) Stolz und mit breiter Brust lief Manuel Konrad bis zur 90. Minute auf dem Platz herum.

Nach dem Schluss sah man nur noch Frustration in seinen Augen. Nach seinem Dreierpack für Dynamo Dresden am Sonntag beim SV Darmstadt 98 (3:3) war er der traurige Held. "Ich bin sehr enttäuscht, kann mich leider nicht so freuen", sagte der 29-Jährige, der gegen den Bundesliga-Absteiger alle drei Treffer erzielte. Doch dann dauerte es in der Nachspielzeit nur drei Minuten, bis die Zwei-Tore-Führung der Dynamos egalisiert war. "Einfach nur brutal, wir führen bis kurz vor Schluss und kassieren dann noch zwei Tore. Es fühlt sich einfach wie eine Niederlage an", so Innenverteidiger Jannik Müller.

Auch Niklas Kreuzer, zweimal per Ecke und einmal per Freistoß Vorlagengeber für Konrad, war stinksauer. "Natürlich ist es was Besonderes, aber ich kann mich leider nicht darüber freuen", meinte der defensive Mittelfeldspieler. "Unterm Strich muss man sagen, dass die Cleverness, Abgezocktheit und Routine gefehlt hat", analysierte Uwe Neuhaus. "Da muss man ruhiger im Ballbesitz agieren, das haben wir nicht geschafft", sagte der 57-Jährige.

Sowohl in Bochum, in Fürth oder gegen Bielefeld verschenkten die Sachsen wertvolle Punkte. "Da kann man nicht immer von Pech reden", sagte Konrad und forderte einen selbstkritischen Blick. "Sonst wird es eng, dreifach zu punkten."

Neun Zähler haben die Sachsen auf dem Konto, so viele wie zum selben Zeitpunkt der Vorsaison. Doch von der Euphorie der letzten Spielzeit ist wenig zu spüren. So zog Kapitän Marco Hartmann aus der englischen Woche eine gemischte Bilanz: "Die Tendenz ist gut, aber gerade im Moment ist es bitter. "

Zum Thema:
Dynamo Dresden muss mehrere Monate auf Sören Gonther verzichten. Wie die Sachsen am Montag mitteilten, hat sich der 30-jährige Innenverteidiger gegen Bielefeld einen Teilriss des Kreuzbandes im linken Knie zugezogen.