| 02:40 Uhr

DHB-Team ist in Portugal noch einmal gefordert

Frankfurt/Main. Urlaubsstimmung wollte Christian Prokop bei seinem Team vor dem Trip an die portugiesische Atlantikküste gar nicht erst aufkommen lassen. Vier Tage nach dem Saisonende in der Bundesliga fordert der Handball-Bundestrainer im EM-Qualifikationsspiel gegen den Gruppenzweiten Portugal am Mittwoch (20. dpa/jal

30 Uhr/Sport1 live) in Gondomar noch einmal eine große Willensleistung. "Die meisten Spieler sind schon im Urlaub. Insofern muss es uns gelingen, den Schalter umzulegen", sagte Prokop vor dem Abflug am Dienstagmorgen und appellierte: "Ich will das nicht als Muss-Veranstaltung betiteln. Es ist nach wie vor eine Ehre, für sein Land zu spielen." Das Ticket für die EM 2018 in Kroatien hat der Titelverteidiger, der die Gruppe 5 mit acht Punkten vor Portugal (5) und Slowenien (3) anführt, bereits sicher. Schon mit einem Remis beim Verfolger würde die DHB-Auswahl vorm abschließenden Spiel gegen die Schweiz am Sonntag in Bremen den Gruppensieg klarmachen, der bei der Auslosung am 23. Juni auf leichtere Gegner hoffen ließe.