| 02:37 Uhr

DFB-Comeback von Leupolz und Popp

Frankfurt/Main. Mit zwei Rückkehrerinnen, aber ohne Spielführerin Dzsenifer Marozsán (Jochbein-Bruch) bestreiten die deutschen Fußball-Frauen die anstehenden WM-Qualifikationsspiele. Bundestrainerin Steffi Jones nominierte am Dienstag Melanie Leupolz vom FC Bayern nach mehr als einem Jahr Verletzungspause für die Länderspiele gegen Island am 20. dpa/swr

Oktober in Wiesbaden und vier Tage später gegen die Färöer in Großaspach. Auch Stürmerin Alexandra Popp (VfL Wolfsburg) kehrt nach überstandener Knieverletzung und ihrer verpassten EM-Teilnahme in den Nationalmannschaftskreis zurück.