ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Deutsche Tennisspieler enttäuschen im Davis Cup

1:4-Niederlage gegen Belgien: Alexander Zver ev verlor das Spitzeneinzel.
1:4-Niederlage gegen Belgien: Alexander Zver ev verlor das Spitzeneinzel. FOTO: dpa
Frankfurt/Main. Die viel beschworene Aufbruchstimmung im deutschen Herren-Tennis ist schon wieder vorbei. Nach den tollen Auftritten der Brüder Alexander und Mischa Zverev in Melbourne bei den Australian Open wollte das deutsche Team in diesem Jahr auch im Davis Cup angreifen – und scheiterte dann völlig unnötig gegen eine ersatzgeschwächte Mannschaft aus Belgien bereits in der ersten Runde. dpa/jam

Am Sonntag verlor Alexander Zverev das Spitzeneinzel gegen Steve Darcis trotz einer starken kämpferischen Leistung mit 6:2, 4:6, 4:6, 6:7 (8:10), womit die deutsche Niederlage in Frankfurt am Main beim Stand von 1:3 bereits vor dem letzten Einzel besiegelt war. Dort unterlag Mischa Zverev dann auch noch Ruben Bemelmans mit 5:7, 1:6.

"Das ganze Wochenende ist irgendwie schlecht für uns gelaufen. Nach dem ersten Tag hätten wir auch 2:0 führen können, auch im Doppel war ein Sieg drin. Jetzt steht es 1:3 und wir müssen in die Relegation, das ist sehr schade", sagte Alexander Zverev enttäuscht.

In den kommenden Wochen und Monaten wird es wohl erneut viele Diskussionen geben.