| 02:42 Uhr

Deutsche Fußball-Frauen testen gegen die Besten

Dzsenifer Marozsan & Co. sind in den USA bei einem hochkarätigen Vier-Nationen-Turnier dabei.
Dzsenifer Marozsan & Co. sind in den USA bei einem hochkarätigen Vier-Nationen-Turnier dabei. FOTO: dpa
Chester. Testen gegen die Besten – unter diesem Motto steht der Start der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft in das Europameisterschaftsjahr. Am Montagabend (Ortszeit) kam das Team von Bundestrainerin Steffi Jones nach knapp achtstündigem Flug wohlbehalten in New Jersey/USA an und fuhr dann mit dem Bus weiter nach Philadelphia.

"Wir haben im Landeanflug die Skyline von Manhattan gesehen", sagte Abwehrspielerin Josephine Henning beeindruckt und voller Vorfreude auf das hochkarätig besetzte Vier-Nationen-Turnier mit Gastgeber USA, Frankreich und England.

In Chester im Bundesstaat Pennsylvania startet der Olympiasieger an diesem Donnerstag (1 Uhr MEZ/Sport1) gegen den Weltmeister USA in den sogenannten SheBelieves Cup. In den weiteren Partien trifft die DFB-Elf am Samstag (20.15 Uhr) in Harrison auf die starken Französinnen und am Dienstag (22 Uhr MEZ) in Washington D.C. auf die englische Auswahl.

Das Turnier ist die erste Standortbestimmung des achtmaligen Europameisters auf dem Weg zur Titelverteidigung bei der EM, die vom 16. Juli bis 6. August in den Niederlanden stattfindet. "Wir haben unser Ziel klar formuliert", sagte Jones, "wir wollen Europameister werden."

So kommen die Spiele gegen drei der unter den besten fünf in der Fifa-Weltrangliste platzierten Teams gerade recht. Priorität hat für die Nachfolgerin der erfolgreichen Silvia Neid, die 23 mitgereisten EM-Kandidatinnen auf Herz und Nieren zu prüfen, taktische Dinge auszuprobieren und die Spielstärke ihrer Auswahl zu verbessern. "Wir wollen möglichst viele Erkenntnisse sammeln", sagte die 44-Jährige, die allen Spielerinnen Startelf-Einsätze garantiert. "Das ist mir ganz wichtig, dass sie auch mal in die Situation kommen, gegen starke Gegner von Anfang an zu spielen."

Die neue DFB-Spielführerin Dzsenifer Marozsan freut sich auf die Auftakt-Partie. "Es ist immer etwas Besonderes, gegen die USA zu spielen. Ich mag Spiele auf hohem Niveau", sagte sie.