| 02:38 Uhr

Deutsche enttäuschen bei Italiens Triumphtag

Mugello. Philipp Öttl hat in der Motorrad-WM einen Podestplatz verpasst. Statt des durchaus möglichen Sieges in der kleinen Moto3-Klasse belegte der Bayer am Sonntag beim Großen Preis von Italien in Mugello nur einen enttäuschenden 14. Platz. dpa/jal

Es war der negative Höhepunkt eines farblosen deutschen Auftritts. Der elfte Platz von Marcel Schrötter im Moto2-Rennen war noch das beste Ergebnis der insgesamt fünf Deutschen in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Stattdessen wurde der Pfingstsonntag zum Triumphtag der Italiener. Andrea Migno (Moto3), Mattia Pasini (Moto2) und Andrea Dovizioso (MotoGP) räumten für die Azzurri groß ab.