| 13:22 Uhr

Schwimmen
Diener schwimmt in Peking aufs Weltcup-Podest

Der Cottbuser präsentiert sich in guter Form.
Der Cottbuser präsentiert sich in guter Form. FOTO: Michael Kappeler
Cottbus/Peking. Der Cottbuser Schwimmer Christian Diener hat  beim Weltcup in Peking (China) erneut der Sprung auf das Siegerpodest geschafft. Der 25-Jährige präsentiert sich in guter Form, die Asientour für ihn geht weiter.

Der Cottbuser Schwimmer Christian Diener hat  beim Weltcup in Peking (China) erneut der Sprung auf das Siegerpodest geschafft. Mit der Bronzemedaille über 200m Rücken bestätigte der Sportler vom PSV Cottbus, der für den OSC Potsdam schwimmt, seine gute Form auf der 25-Meter-Kurzbahn.

Über 50 m Rücken belegte der Olympia-Finalist von Rio de Janeiro im Finale Platz sieben. Eine neue persönliche Bestzeit über 50 m Schmetterling in 24,01 Sekunden reichte zu Platz 13. Über 100 m Schmetterling wurde Christian Diener in 52,90 Sekunden Zehnter. In den beiden Staffeln Lagen-Mix und Freistil-Mix erreichte Diener mit der deutschen Auswahl jeweils den vierten Rang. 

Die Weltcup-Saison geht für den 24-Jährigen weiter. Der Cottbuser tritt ab Dienstag in Tokio (Japan) an und reist dann weiter zum Weltcup nach Singapur (18./19.November).