ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Dardai fordert den Neustart

Pal Dardai:"Es ist immer noch Zeit."
Pal Dardai:"Es ist immer noch Zeit." FOTO: dpa
Berlin. Nach vier Niederlagen und nur einem Sieg im neuen Jahr setzt Hertha-Trainer Pal Dardai auf einen Neustart. Die Mängel in den ersten Partien 2017 sind analysiert und aufgezeigt, ab sofort will der Ungar mit seinem Personal nach vorne schauen. dpa/noc

"Am Dienstag geht die Vorbereitung los. Wir haben einen riesen Gegner hier. Das ist das Einzige, was zählt", sagte Dardai mit Blick auf das nächste Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) in der Fußball-Bundesliga gegen den Spitzenreiter FC Bayern München.

Die Tugenden aus der ersten Halbserie müssen neu belebt werden, forderte Dardai. Entsprechend will er sein Übungsprogramm in dieser Woche gestalten. "In der Hinrunde haben wir viel herausgespielt. Jetzt hatten wir nur Kontermöglichkeiten. Wir trainieren es jede Woche, aber es kommen wenige Tore. Wir müssen besser umgehen mit Ball besitz, Handlungsschnelligkeit. Wir müssen Torchancen mit Geduld rausarbeiten. Das ist unsere Chance", bemerkte der Coach.

Auch die individuellen Fehler im Defensivverhalten haben den Abwärtstrend mit verursacht. "Unsere Stärke waren immer gutes Passspiel und Kompaktheit", bemerkte Dardai. "Uns fehlen im Moment der Spielwitz und die Leichtigkeit", sagte Abwehrspieler Sebastian Langkamp.

Trotz der nächsten Aufgabe FC Bayern erklärte Dardai: "Jetzt kommen die Spiele, in denen du punkten musst, die du gewinnen musst. Dann werden wir sehen, in welche Richtung die Reise geht." Durch die Punktverluste der Konkurrenz sind die Berliner mit 33 Punkten noch immer Tabellen-Sechster. Hertha BSC habe den Stempel, die Rückrunde nicht zu schaffen, meinte der Trainer: "Jede Mannschaft, vielleicht außer Bayern München, hat jedes Jahr so eine Phase. Letztes Jahr hatten wir die etwas später und sind nicht mehr rausgekommen. Ich hoffe, dass wir diesmal rauskommen und das dann bis zum Ende durchziehen. Es ist immer noch Zeit dafür."