| 14:54 Uhr

Fussball
Cottbuserin Anne Engel wird Chefin beim FLB

Anne Engel (r.) spielte bis 2011 beim 1. FFC Frankfurt.
Anne Engel (r.) spielte bis 2011 beim 1. FFC Frankfurt. FOTO: Imago Sportdienstfoto GmBH
Cottbus. Als erste Frau übernimmt Anne Engel (32) die Geschäftsführung beim Fußball-Landesverband in Brandenburg. Der Präsident bescheinigt ihr einen souveränen Auftritt. red

Die ehemalige Fußballspielerin Anne Engel wird neue Geschäftsführerin des Fußball-Landesverbandes Brandenburg (FLB). Die 32-jährige Cottbuserin, die seit knapp zehn Jahren die Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention leitet, folgt auf Michael Hillmann, der zum 31. März als Geschäftsführer des Verbandes ausscheidet.

„Ich habe richtig Lust auf Fußball“, sagt Anne Engel, die in früheren Jahren Sportschülerin an der Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“ in Potsdam sowie Landesauswahlspielerin des FLB war. Anschließend wechselte sie zum FSV und 1. FFC Frankfurt/Main. In Hessen arbeitete sie auch als Trainerin.

FLB-Präsident Siegfried Kirschen freut sich, mit Anne Engel die erste Geschäftsführerin eines Landesverbandes im DFB gewonnen zu haben: „Sie hat im Bewerbungsgespräch eine absolut souveräne Vorstellung abgegeben“, betont der 74-Jährige.

Am 1. April tritt Anne Engel ihren Dienst in der Geschäftsstelle des Fußball-Landesverbandes Brandenburg in Cottbus an. Ihre Berufung hatte der Vorstand auf Vorschlag des Präsidiums in seiner Sitzung am Montag in Rangsdorf beschlossen.

Blumen für Anne Engel von FLB-Präsident Siegfried Kirschen.
Blumen für Anne Engel von FLB-Präsident Siegfried Kirschen. FOTO: FLB