ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:46 Uhr

Cottbuser Martin siegt erneut im Zeitfahren

Genf. Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat seinen Einbruch vom Vortag verkraftet und das finale Zeitfahren der 67. Tour de Romandie gewonnen.

Der gebürtige Cottbuser vom belgischen Omega-Quick-Step-Team holte sich damit seinen fünften Zeitfahr-Sieg in dieser Saison. Martin siegte nach 18,7 Kilometern mit 16 Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Adriano Malori und 34 Sekunden vor Gesamtsieger Christopher Froome. dpa/noc