| 17:13 Uhr

Tischtennis
Cottbuser gewinnt Sport-Sympathiepreis

So kennt man Thomas Mellack, fast immer lächelnd.
So kennt man Thomas Mellack, fast immer lächelnd. FOTO: Rudolf Fischer
Cottbus. Der Vereinsvorsitzende Thomas Mellack vom Cottbuser Tischtennis-Team ist als Sportsympathiegewinner des Landes Brandenburg 2017 ausgewählt worden. Mit diesem Preis kürt die Land Brandenburg Lotto GmbH gemeinsam mit dem Landessportbund Brandenburg jährlich Vereinsmitglieder, Trainer oder Verantwortliche, die sich um den Vereinssport besonders verdient gemacht haben. Von Rudolf Fischer

Thomas Mellack ist seit Juli 2013 Vereinsvorsitzender und seit seiner Kindheit aktiver Spieler. Durch sein zielstrebiges sowie engagiertes Wirken ist es ihm unter enger Einbeziehung seiner Vorstandmitglieder gelungen, den Verein zu hohem Ansehen zu führen.

Dem Breitensport misst er viel Bedeutung bei, „seine“ 1. Mannschaften der Damen und Herren spielen höherklassig in der Ober- und Verbandsoberliga, der Nachwuchs hat bereits einige Landesmeistertitel erworben und bundesweit ist man ebenfalls gut unterwegs. Die Mitgliederzahlen sind, insbesondere seitdem Thomas Mellack Vereinschef ist, stark gewachsen. Das drückt sich sowohl im Nachwuchs- als auch im Erwachsenenbereich aus. Er ist es vor allem, der den Vereinsslogan „Mit Spaß zum Erfolg“ beispielhaft demonstriert. In seiner besonders freundlichen Art ist er zugleich sehr kommunikativ und beliebt, auch weit über die Vereinsgrenzen hinaus.

All diese genannten Eigenschaften sind Anlass zur Auszeichnung. Mit dieser Ehrung ist ein Preisgeld in Höhe von 350 Euro für die Vereinskasse verbunden.