ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Cottbuser Balzer und Engler nur knapp geschlagen

Los Angeles. Die beiden Lausitzer Bahnradsprinter Erik Balzer und Eric Engler (beide RSC Cottbus) haben beim Weltcup in Los Angeles den Sieg im Teamsprint nur knapp verpasst. Im neu formierten deutschen Trio unterlagen die beiden gemeinsam mit dem Chemnitzer Max Niederlag in 43,974 Sekunden im Finale gegen Weltmeister Neuseeland (43,710). dpa/jal

Die deutsche Sprint-Olympiasiegerin Kristina Vogel eilt derweil im Bahnrad-Weltcup weiter von Sieg zu Sieg. Die Erfurterin gewann in Los Angeles nach dem Keirin- auch den Sprint-Wettbewerb. Vogel setzte sich am Sonntag (Ortszeit) im Finale mit 2:0 Läufen gegen Europameisterin Ljubow Basowa aus der Ukraine durch. Erst in der vergangenen Woche hatte Vogel beim Weltcup in Cali drei Siege eingefahren. Platz sechs belegte die vierfache Junioren-Weltmeisterin Emma Hinze vom RSC Cottbus. Nächste Station der deutschen Nationalmannschaft sind die Weltmeisterschaften vom 12. bis 16. April in Hongkong.