ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 22:06 Uhr

Radsport
Cottbus feiert Kluge/Reinhardt im WM-Trikot

Roger Kluge (r.) und Theo Reinhardt belegten Rang zwei in der Eröffnungsjagd.
Roger Kluge (r.) und Theo Reinhardt belegten Rang zwei in der Eröffnungsjagd. FOTO: Frank Hammerschmidt
Cottbus. Start frei für die Cycling Days von Endspurt Cottbus! Die Radsport-Fans der Lausitz haben den Weltmeistern Roger Kluge und Theo Reinhardt am Freitagabend einen lautstarken Empfang bereitet. Von Frank Noack

Die amtierenden Weltmeister im Zweiermannschaftsfahren bekamen natürlich den größten Applaus beim Start der Cycling Days am Freitagabend in Cottbus. Auf der Bahn mussten sich Lokalmatador Roger Kluge und sein Partner Theo Reinhardt dann aber gleich richtig strecken. Denn die Eröffnungsjagd ging an die Mitfavoriten Yoeri Havik und Wim Stroetinga aus den Niederlanden. Trotzdem freute sich Kluge über die Rückkehr nach Cottbus im Regenbogen­trikot der Weltmeister: „Im vergangenen Jahr haben Theo und ich hier gewonnen und damit unseren gemein­samen Weg begonnen. Bisher sind wir ja recht erfolgreich.“

Das Duo hatte sich im März im niederländischen Apeldoorn den WM-Titel geholt.

Cycling Days in Cottbus, Tag 1 FOTO: Hammerschmidt Frank / Frank Hammerschmidt

Neben Kluge/Reinhardt und ­Havik/Stroetinga dürften die Österreicher Andreas Müller und Andreas Graf zu den Mitfavoriten auf den Gesamtsieg bei der dreitägigen Veranstaltung nach dem Sechstagemodus gehören. Christian Grasmann musste wegen einer Erkältung kurzfristig absagen, sodass insgesamt 15 Teams in dem hochkarätig besetzten Feld am Start sind.

Die zweite Jagd des Tages ging an Nick Stöpler  (Niederlande) und Marc Hester (Dänemark). In der Gesamtwertung liegen Havik/Stroetinga vorn. Den Omnium-Wettbewerb der Frauen am ersten Rennabend gewann Anna Knauer vor Charlotte Becker und der Cottbuserin Lisa Küllmer.

Der Samstag startet um 10 Uhr mit dem Bambini-Rennen für die jüngsten Radsportler. Die Hauptveranstaltung beginnt um 17 Uhr. Die Entscheidung fällt dann am Sonntag ab 16 Uhr. Im Rahmenprogramm ist auch die deutsche Sprint-Nationalmannschaft in Cottbus am Start.

Alle Ergebnisse: www.rkendspurt09.de

Vor dem ersten Rennen gab es viel Beifall für das Duo im Regenbogentrikot.
Vor dem ersten Rennen gab es viel Beifall für das Duo im Regenbogentrikot. FOTO: Frank Hammerschmidt