ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:15 Uhr

Harte Kritik am Fußball-Landesverband Brandenburg
Brieske-Trainer Rietschel schimpft über den Verband: „Ein Witz“

FOTO: LR / Jan Lehmann
Senftenberg. Die Enttäuschung über die Leistung seiner Mannschaft bei der 1:17-Testspielpleite gegen Energie Cottbus wird Brieskes Trainer Steffen Rietschel sicher bald verdauen. Was bleibt, ist der Ärger über den Fußball-Landesverband. Rietschel empfindet den Spielplan für die bevorstehende Landesliga-Saison als „Witz“. Von Jan Lehmann

Brieskes Trainer Steffen Rietschel nahm seine Mannschaft nach dem 1:17 gegen Energie Cottbus am Dienstagabend ziemlich schonungslos ins Gebet. Im RUNDSCHAU-Interview nach der Partie erklärte der Trainer des FSV Glückauf Brieske Senftenberg, dass er 17 Gegentore als viel zu viel empfinde. Rietschel sagt: „Mich ärgert so etwas maßlos, ich hätte mir etwas mehr Einsatzwillen gewünscht.“

Dennoch hatten sich Rietschel und wohl auch seine Jungs nach einer langen Saison das Feierabend-Bier verdient – doch dabei trieb den Trainer ein anderes Problem um: Der Spielplan für das bevorstehende Spieljahr. Rietschel erläuterte: „Ich denke überhaupt noch nicht an die bevorstehende Landesliga-Saison. Wir hatten am Sonnabend unser letztes Punktspiel. Ich verstehe auch unseren Landesverband ehrlich gesagt nicht. Wir haben nicht mal drei Wochen Pause, dann habe ich vier Wochen Vorbereitung bis zum Pokalspiel, fünf Wochen bis zum Punktspiel.“

Kritik am FLB und NOFV: „Wir gurken hier immer noch rum“

Für den Trainer viel zu kurz. Er verdeutlichte: „Wir haben nur zweidreiviertel Wochen frei, da können die Jungs nicht alle Urlaub nehmen. Dann hast du in der Vorbereitung wieder fünf Leute zu wenig. Das hat nichts mit Struktur zu tun. Da sind der FLB und der NOFV in der Pflicht, das so zu gestalten, dass man als Amateurmannschaft mindestens vier Wochen Pause hat. Alles andere ist nicht zielführend.“

Sein Vorschlag: „Wir könnten eher anfangen im Februar, es liegt doch kaum Schnee. Wir können Ostern einen Spieltag machen, da muss man sich was einfallen lassen.“ Sein Vorwurf wird dabei sehr deutlich: „Berlin ist schon seit drei Wochen fertig und wir gurken hier immer noch rum. In einem richtigen Trainingsplan sollten sechs Wochen Vorbereitung im Sommer sein. Doch wenn ich das mache, habe ich nur anderthalb Wochen Urlaub. Das ist doch ein Witz, das funktioniert nicht.“

Brandenburg

Saisonende: 23. Juni

1.Runde Landespokal: 10. August

1. Spieltag Ligabetrieb: 17. August

Sachsen

Saisonende: 23. Juni

1.Runde Landespokal: 10. August

1. Spieltag Ligabetrieb: 17. August

Berlin

Saisonende: 2. Juni

1.Runde Landespokal: 4. August

1. Spieltag Ligabetrieb: 18. August

Testspiel: Brieske/Senftenberg gegen Energie Cottbus FOTO: Peter Aswendt