| 02:44 Uhr

Bittencourt & Co. verpatzen EM-Härtetest

Middlesbrough. Nach dem verpatzten letzten EM-Härtetest der deutschen U21-Fußballer um den ehemaligen Cottbuser Leonardo Bittencourt hat sich Trainer Horst Hrubesch dennoch zufrieden gezeigt. "Das waren zwei richtig gute Gegner. dpa/jam

Wir haben gesehen, was bei der EM auf uns zukommt. Das war eine wichtige Erfahrung für die Jungs", befand der DFB-Coach nach dem 2:3 (1:1) am Montagabend in England im letzten Vorbereitungsspiel vor den Titelkämpfen im Juni in Tschechien. Stürmer Philipp Hofmann erzielte dabei beide Treffer. Am Freitag hatten die deutschen Junioren gegen Rekord-Europameister Italien ein 2:2 erreicht.