ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Bielefeld ist heiß auf Frankfurt – denkt aber an Aue

Für Arminias Trainer Jürgen Kramny ist der Überlebens kampf in der 2. Liga wichtiger als der Pokal.
Für Arminias Trainer Jürgen Kramny ist der Überlebens kampf in der 2. Liga wichtiger als der Pokal. FOTO: dpa
Bielefeld. Drittligist Lotte ist nicht der einzige unterklassige Verein im Feld der besten acht Pokal-Viertelfinalisten. Auch Arminia Bielefeld ist noch im Rennen. dpa/jam

Die Fußballprofis des abstiegsbedrohten Zweitligisten sind laut Trainer Jürgen Kramny "heiß" auf das Spiel beim viermaligen Cup-Gewinner Eintracht Frankfurt. "Das Ziel ist natürlich, eine Runde weiter zu kommen", sagte Kramny vor der Partie an diesem Dienstag (18.30 Uhr/Sky).

Der ehemalige Stuttgarter Erstliga-Coach hält sein Team beim Bundesliga-Sechsten zwar für den Außenseiter, glaubt aber an eine Sieg-Möglichkeit: "Im Pokal ist man nie chancenlos." Letztmals stand Bielefeld vor zwei Jahren in der Vorschlussrunde, verlor aber gegen den späteren Cup-Gewinner VfL Wolfsburg mit 0:4.

Für Kramny scheint allerdings der Überlebenskampf in der Liga bedeutungsvoller zu sein: "Aue ist wichtiger als Frankfurt", ließ er vor dem Zweitliga-Abstiegsduell am Sonntag gegen Erzgebirge Aue schon mal wissen.