| 02:40 Uhr

Biaggi nie wieder auf dem Motorrad

Max Biaggi sagt:"Ein Teil meines Lebens ist zu Ende gegangen."
Max Biaggi sagt:"Ein Teil meines Lebens ist zu Ende gegangen." FOTO: dpa
Leipzig. Der frühere Motorrad-Weltmeister Max Biaggi will nach seinem schweren Unfall nie wieder Motorrad fahren. dpa/noc

"Nicht einmal aus Spaß. Ein Teil meines Lebens ist zu Ende gegangen", sagte der 46-jährige Römer dem italienischen Magazin "Oggi". Motorräder hätten ihm Spaß und Freude geschenkt: "Doch ich werde den Unfall nie vergessen." Der viermalige 250er- und zweimalige Superbike-Weltmeister war im Juni beim Training gestürzt und hatte sich schwere Verletzungen im Brust- und Rückenbereich zugezogen. Er leidet immer noch unter gesundheitlichen Problemen. "Ich muss hart arbeiten, um wieder gesund zu werden."